Ncht der Visionäre Smile BI

Lesezeit: 3 Minuten

Talks & Trüffel bei der Nacht der Visionäre

Powered by Kaske Group & El PATO

Vom 14. – 17. September 2022 traf sich die Pharma-Branche in der Münchner Messe zur Expopharm. Die Leitmesse für den Apothekermarkt zählte rund 500 Ausstellende, 100 Vorträge und mehr als 23.000 Besucher:innen. Unter dem Motto »Gemeinsam Apotheke gestalten« wurden nach zwei Jahren Pause endlich wieder persönliche Kontakte geknüpft und gepflegt, informative Vorträge mit Top-Speaker:innen angehört und Innovationen vorgestellt.

Passend dazu luden am Mittwochabend die Kaske Group, EL PATO und Apotheke Adhoc zur exklusiven Abendveranstaltung in die Hoiz Neobrasserie ein. Dort gab es für die vielen geladenen Gäste, zum Abschluss eines erfolgreichen ersten Messetages, zahlreiche Gelegenheiten zum Netzwerken und für den persönlichen Austausch. Etwa 190 Gäste folgten der Einladung von Fabian Kaske (CEO Kaske Group), Thomas Bellartz (Geschäftsführender Gesellschafter der EL PATO Medien GmbH) und Patrick Hollstein (Chefredakteur APOTHEKE ADHOC) – unter ihnen einige CEOs namhafter Pharma-Größen.

Bei Flammkuchen, Ochsentartar und Trüffel-Tagliatelle gaben die Gastgeber eine Einschätzung zur aktuellen Marktentwicklung ab und stellten drei Szenarien für die Zukunft des Heilmittelmarktes auf:

1. Amazon-Apotheke

Amazon hat eine eigene Apotheke gegründet. Dank Prime Now liefert man Rx-Produkte in 20 Großstädten innerhalb von 1h. Die Amazon Basic Care Produkte haben viele Markenhersteller verdrängt. Die einzigen Produkte, die auf Amazon Erfolg haben, sind Amazon-native Brands wie Natural Elements und Nature Love.

2. Holland-Fusion ShopMorris

DocMorris & Shop-Apotheke haben fusioniert. Das E-Rezept sorgt für 20% Rx-Onlineanteil. Der Megaversender ShopMorris hat davon den Löwenanteil. ShopMorris erzielt über €10 Milliarden Umsatz p.a. Große Hersteller werden ausgelistet und verlieren viele Millionen an Umsatz, weil sie die Konditionsforderungen nicht mitgehen.

3. Vor-Ort-DTC-Beratung

Alle großen Hersteller verkaufen ihre Produkte auch über ihre eigene Webseite. Auf den Hersteller-Shops können Kund:innen entweder direkt kaufen oder sich von der Vor-Ort-Apotheke beraten lassen. Die Vor-Ort-Apotheke freut sich über Neukund:innen, da nach kompetenter Online-Beratung die Online-Kund:innen ihre zukünftigen Rezepte bei ihnen einlösen.

Eindrücke des Abends

Die diskussionswürdigen Thesen entfachten weitere spannende Gespräche rund um in Zukunft erwartete Entwicklungen auf dem Markt und mögliche Folgen für die digitale Branche. Für einige noch Zukunftsmusik, für andere schon näher als erwartet. Gamechanger wie das E-Rezept, der Einstieg von neuen Playern oder der Rollenwechsel bedeutender Branchengrößen könnten den digitalen Pharmamarkt wie wir ihn heute kennen grundlegend transformieren.

Insgesamt eine sehr gelungene Abendveranstaltung zum Ausklang des ersten Expopharm-Tags und zum persönlichen Austausch innerhalb der Branche. Hier sind einige Eindrücke des Abends in der Bildergalerie: